St.-Anna-Kapellenverein bietet bald Führungen an RP vom 18.07.2021

Die St.-Anna-Kapelle auf dem Rheinberger Friedhof. Foto: Fischer, Armin (arfi )/Fischer, Armin ( arfi )

Für Interessierte bietet der Verein in Kürze kleine Führungen zur St.-Anna-Kapelle mitsamt ihrem Umfeld an.
Bedingt durch die Corona-Pandemie wird die Anzahl der Teilnehmer pro Führung auf zehn Personen begrenzt.

Das Wahrzeichen des Annabergs, die Kapelle, ist in den geschichtlichen Quellen der alten Stadt Berka unter dem Namen St.-Anna-Kapelle ein bekanntes sakrales Gebäude.
Die heutige Friedhofskapelle hat die Stürme der Kriege, den Sturm der Reformation in den verschiedenen Jahrhunderten relativ gut überstanden.

„Die Informationen über die Einzelheiten der Kapellen-Geschichte entnehmen wir den spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Berichten aus der Zeit zwischen etwa 1600 bis 1833, veröffentlicht in den Ratsprotokollen und Medien der jeweiligen Jahrhunderte“, so Werner Kehrmann vom Verein zur Erhaltung der St.-Anna-Kapelle.

Nun ist die Medienwelt heute eine andere als früher, dazu gehört auch eine moderne Internetseite.
Der Verein zum Erhalt und zur Nutzung der St.-Anna-Kapelle in Rheinberg hat eine solche Internetseite zur Nutzung bereitgestellt. „Jetzt, nach einem guten halben Jahr ziehen wir eine erste Bilanz und die ist sehr gut“, so Kehrmann. „Im Schnitt haben wir etwa sechs Personen, die sich täglich unsere Webseite anschauen, die gesamten täglichen Zugriffe liegen bei ungefähr 100.
Dazu gehören auch andere Rechner, die das Internet nach interessanten Seiten abgrasen.“ Auch die Verweilzeit auf der Vereinsseite sei sehr hoch, da sei zu sehen, dass die Besucher die Inhalte richtig lesen und nicht nur überfliegen. Kehrmann: „Das sagt uns natürlich, wir haben mit den Inhalten, die wir der Öffentlichkeit anbieten, einen sehr guten Treffer gelandet, hier legen wir natürlich Wert auf die Richtigkeit unserer Aussagen.“ Zu finden ist die Seite unter der Adresse

st-anna-kapelle.de

Für Interessierte bietet der Verein in Kürze kleine Führungen zur St.-Anna-Kapelle mitsamt ihrem Umfeld an.
Bedingt durch die Corona-Pandemie wird die Anzahl der Teilnehmer pro Führung auf zehn Personen begrenzt.
Die Führungen sind kostenlos. Termin und Uhrzeit sowie Dauer sind unter anderem auf der Internetseite nachzulesen.

 

Das könnte dich auch interessieren …