Gesucht: alte Kreuzweg-Fotos RP vom 06.11.2020

Foto: Armin Fischer

Der Ver­ein zum Er­halt der St.-An­na-Ka­pel­le sucht drin­gend Fo­tos der al­ten ehe­ma­li­gen Kreuz­weg­sta­tio­nen, be­gin­nend in der Nä­he des heu­ti­gen Kreis­ver­kehrs an der Rö­mer­stra­ße bis hin zum Fried­hof am An­na­berg.

Die­se Sta­tio­nen – 14 an der Zahl – hat­ten ei­ne Hö­he von et­wa zwei Me­tern, wa­ren et­wa ei­nen Me­ter breit und kom­plett aus Stein mit ent­spre­chen­den Ver­zie­run­gen.
Wer­ner Kehr­mann vom Ver­ein sagt, die­se Sta­tio­nen sei­en bei der Ver­brei­te­rung der Rö­mer­stra­ße al­le­samt zer­stört und be­sei­tigt wor­den, auf­ge­stellt wor­den sei­en sie in den 1770 Jah­ren.
Für ei­ne ge­schicht­li­che Auf­ar­bei­tung sucht der Ver­ein zum Er­halt der St.-An­na-Ka­pel­le Fo­tos die­ser Kreuz­weg­sta­tio­nen, die viel­leicht noch in al­ten Fo­to­al­ben ein­zel­ner Rhein­ber­ger zu fin­den wä­ren.
Der Ver­ein wür­de sich um Un­ter­stüt­zung freu­en und bit­tet um Zu­sen­dung an:
Wer­ner Kehr­mann, Bus­sard­weg 2, 47495 Rhein­berg.

Das könnte dich auch interessieren …